Wertimagination

„Mir ist vor allen wichtig, das logotherapeutische Gedankengut in die Praxis zu übersetzen.“  (Uwe Böschemeyer)

Prof. Dr. Uwe Böschemeyer ist Logotherapeut und Begründer der Wertimagination

Wertimagination ist ein neuer Weg sich des inneren Lebens bewusst zu werden, das unser Tun und Lassen in sehr viel höherem Maße beeinflusst als rationale Argumente und vernunftbasierte Entscheidungen. Ihre Entwicklung begann in den 1990er Jahren, nachdem Uwe Böschemeyer die Ausbildung in Logotherapie bei Viktor Frankl abgeschlossen (1975) und das erste deutsche Institut für Logotherapie gegründet hatte (1982).

Um mit seinen Klienten nicht nur über Werte wie Freude, Mut oder Hoffnung zu sprechen, sondern die guten und tragenden Grundgefühle auch erlebbar machen zu können, suchte er nach einer Verbindung zwischen dem Bewussten und dem Unbewussten. Durch

  • Formulierung konkreter Imaginationsziele,
  • Führungshilfen für den ausgebildeten Begleiter und
  • die Einführung von Wertgestalten

entstand ein neues Imaginationsverfahren, das er zunächst Wertorientierte Imagination und später Wertimagination nannte. Drei Buchveröffentlichungen aus den Jahren 1996, 2000 und 2005 geben Zeugnis über diese Entwicklung. – Heute ist die Wertimagination ein ausgereiftes Verfahren, dass im therapeutischen, beratenden und persönlichkeitsbildenden Bereich zum Einsatz kommt.

Frankls Basiskonzept vom „unbewussten Geist“ konnte durch die Wertimagination in die Praxis übersetzt werden. Die bewussten „Wanderungen“ zum unbewussten Geist, wie Uwe Böschemeyer die Wertimagination versteht, ermöglichen nicht nur psychisch erkranken Menschen den fehlenden Zugang zu den geistigen Wertkräften. Auch psychisch gesunde Menschen profitieren von der Verfügbarkeit ihrer Werthaltungen im täglichen Leben. Sie bilden die Persönlichkeit, schaffen Identität und stärken die Widerstandskraft (Resilienz).

Das folgende Video gibt einen kurzen Überblick über die Wertimagination:

Literatur zur Wertimagination

Grundlagen von Uwe Böschemeyer:

(2005) In der Tiefe jedes Menschen liegt ein Schatz verborgen. Wertimagination ist ein Weg, diesen Schatz zu bergen. Innere Entdeckungsreisen führen zu den Quellen der Wertgefühle: zu Mut, Freiheit, Vertrauen, zu einer neuen Liebe zum Leben. Dieses Praxisbuch zeigt eindrucksvoll, wie das Erleben der inneren Welt das Sinngefühl weckt. Der unerwartete Reichtum persönlicher Bilder und Symbole bringt jeden, der sie sieht, ins Staunen: über sich selbst, über die Tiefe und Weite des inneren Lebens. Entdecken Sie 20 Leitlinien für die Sinnfindung im Alltag – für alle zutreffend, in Tausenden von Wertimaginationen überprüft. Eine Vielzahl an »Reiseberichten« und praktischen Hinweisen bieten eine fundierte Grundlage zum Erlernen dieser Methode. Ein Beitrag zur Wertediskussion, der menschliche Erfahrung wirklich aufgreift.

(2000) In diesem Buch stellt Uwe Böschemeyer die von ihm entwickelte „wertorientierte Imagination“ in Theorie und Praxis vor. In einer Fülle von Beispielen zeigt er anschaulich die Bedeutung imaginativer Arbeit vor allem für sechs Lebensbereiche: Für Menschen, die sich in ihrer Persönlichkeit weiterbilden wollen, für Menschen mit Beziehungs- und Partnerschaftsproblemen, für Menschen mit seelischen Störungen, für Menschen mit psychosomatischen Störungen, für Menschen, die ein umumkehrbares Schicksal zu tragen haben und für Menschen, die den Grund des Lebens suchen.

(1996) Uwe Böschemeyer stellt hier zum ersten Mal sein langjährig erprobtes Konzept vor: Er hat immer wieder die Erfahrung gemacht, dass gelenkte Phantasiereisen und Imaginationen seinen Klienten und Patienten auf überraschende Weise Zugang zu ihrem Unbewussten erschließen. Immer wieder stellte er fest, dass jeder den tiefen Sinn seines Lebens kennt. Dieser Sinn ist im Alltag oft verschüttet. Imaginationen können den Weg dazu neu erschließen. Mit den hier vorgestellten modellhaften Phantasiereisen hat der bekannte Logotherapeut und Existenzanalytiker verblüffende Erfolge erzielt. Er zeigt, dass im Bereich des Unbewussten alles vorhanden ist, was man für ein sinnerfülltes Leben braucht.

Wertimaginationen zu besonderen Themen:

(2009) Was die Seele von Gott weiß: Wenn es gelingt, die Worte der Bibel nicht nur mit dem Verstand, sondern mit der Seele zu hören, kann Erstaunliches geschehen: Dieses Buch beschreibt, welche heilsamen, verwandelnden Bilder und Gefühle dann aus der Tiefe aufsteigen. Plötzlich wird erfahrbar, was mit der Liebesbotschaft Gottes wirklich gemeint ist, und wie sie unser Leben ganz konkret verändern kann.

(2007) Jeder Mensch ist spirituell! Der Psychotherapeut Uwe Böschemeyer hat eine revolutionäre Entdeckung gemacht: Jeder Mensch, ob gläubig oder nicht, trägt unbewusste spirituelle Bilder in sich. In geführten Imaginationen hat er Hunderte von Klienten in die Tiefe ihrer Seele begleitet. Beinahe jeder trifft dabei auf spirituelle Symbole von besonderer Kraft und Schönheit. Solche Begegnungen mit dem Göttlichen berühren die Menschen tief. Sie verleihen neuen Lebensmut und innere Geborgenheit.

Dieses Buch erzählt und deutet die Erfahrungen von zwanzig Frauen und Männern: Sie haben das Gottesleuchten in ihrer Seele entdeckt – und ihr Leben hat sich dadurch verändert.

Werte für unser Leben